Archiv für Juni 2012

Arbeitskreis Kinder- und Jugendarbeit bei ver.di – Termine

Liebe Akteure,

der AK KJA trifft sich wieder am Donnerstag, den 5. Juli von 11 bis 13 Uhr im Raum 6.06.
Klickt auf den Link fürs Einladungs-Pdf.

Bis dahin!

AK KJA Einladung

So war das also am Wochenende

Vielen Dank an alle neuen Unterstützer, für die anregenden Diskussionen, für Interesse und Zustimmung! Vielen Dank an Fayatak und Rakatak fürs Dasein-Dürfen!

Jugend verschwindet wird ein immer größeres und damit stärkeres Bündnis. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch für unsere Forderungen einzutreten. Bald werden die nächsten Aktionen folgen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

fayatak

fayatak

rakatak

Mehr Fotos von Fayatak gibts auf der Fayatak-Facebookseite.

Köpenicker kämpfen um die Erhaltung ihres Kultclubs

Unterstützung für ABC-Rocks auf abc-rocks-erhalten.de

„Am Mittwoch, 30. Mai 2012, legte der Jugendstadtrat Gernot Klemm gemeinsam mit seiner Jugendamtsdirektorin Kerstin Stappenbeck dem Jugendhilfeausschuss ein Maßnahmenplan zur Konsolidierung der Jugendarbeit in Treptow-Köpenick vor. Dieser enthält unter anderem den Vorschlag zur Schließung des bekannten und traditionsreichen Kultclubs ABC ROCKS, vielen Bürgern bekannt auch unter dem Namen Arthur Becker Club. Es gab keine Evaluation bezüglich einer eventuellen Schließung. In dem Club, der seit über 50 Jahren existiert, haben viele Berliner ihre erste Diskothek besucht, ihr erstes Live-Konzert erlebt, ihren ersten Kuss bekommen oder auch ihre erste Prügelei hinter sich gebracht. Bekannt geworden ist das ABC ROCKS auch als „Kinderstube“ berühmter Rockgrößen, wie z.B. City, Knorkator, Bell, Book and Candle und auch den Puhdys…“(Pressenmitteilung von ABC-Rocks-ERHALTEN)

FAYATAK & RAKATAK – Oder: wie verbringe ich ein Wochenende mit möglichst viel „Jugend verschwindet…“

Ihr fleißigen Terminspalten- und Facebookleser wisst schon, was kommt, für alle anderen hier nochmal:

Heute Abend (Freitag, 15. Juni) findet ab 18 Uhr in der Sportanlage Schönholz das 5. FAYATAK statt.
Wir sind mit einem Infostand vertreten, es gibt endlich frische Buttons, gute Musik und nette Leute. Kommt vorbei!

fayatak
…………………………
Am Sonntag (17. Juni) findet am selben Ort von 12 – 20 Uhr RAKATAK statt.

Am 17.06.2012 findet unser Trommelfest zum 19. Mal statt. Auch in diesem Jahr wird auf zwei Bühnen ein vielfältiges Angebot an Darbietungen zu bestaunen sein. Kinder- und Jugendgruppen als auch semiprofessionelle und professionelle Musiker und Tänzer werden für gute Stimmung und beste Unterhaltung sorgen.

Das Herzstück des interkulturellen Festes sind die kreativen Workshops, die erstklassigen Jugendvorführungen und ein internationaler Markt, hier stellen sich die kulturellen und sozialen Projekte der Jugendförderung Pankow vor. Der schönste Kreativstand wird ausgezeichnet!

Für Kinder, Jugendliche und auch für Erwachsene gibt es zahlreiche Möglichkeiten kreativ zu sein, zu musizieren oder bei außergewöhnlichen Spielen mitzumachen.

Kreativ sein ist dann auch das Stichwort für unsren Einsatz: Wir fabrizieren mit euch demotaugliches (oder auch mitmenschennervtaugliches) Krachmachgerät, erzählen euch, warum es so wichtig ist, Unterstützer oder gar Teil des Aktionsbündnisses zu werden, stecken euch noch nen Button an die Bluse und haben einen super Sonntag zusammen!

rakatak

Endlich was zu sehen!

Mit klitzekleiner Verzögerung kommen wir jetzt endlich dazu, die Bilder vom Aktionstag am 1. Juni hochzuladen….

Die Aktion vorm „KUBU“ in Moabit
kubu

kubu

kubu

Mehr Bilder der KUBU-Aktion gibts hier: klick

Bei Facebook findet ihr Bilder von der Aktion im Betonia.

Die Kita „Kleine Füchse“ war auch dabei
kita kleine füchse

In der Königstadt gab es 60% Gedicht und weggekürzte Kuchenstücke
königstadt

königstadt

Auch die Mahler20 war dabei
mahler 20

Die Weddinger Kinderfarm fordert Fair Play für Kinder
weddinger kinderfarm

Weitere Bilder kommen nach! Ihr könnt auch gerne noch welche schicken, es waren so viel mehr Projekte dabei als sich vorher angemeldet hatten, gute Sache!

Kinder- und Familienhaus Labude in Gefahr

12.06.2012

Aktuelle Vorschläge aus dem Bezirksamt gehen dahin, das Kinder- und Familienhaus LABUDE in der Oberschöneweider Wilhelminenhofstraße 19 ab 2013 zu schließen bzw. die Förderung einzustellen.

Die Labude ist seit 18 Jahren ein offenes Haus für Kinder und Familien im Ortsteil Oberschöneweide. Schwerpunkte liegen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Spieletreff und in der Familienarbeit/-bildung.

Dieses Angebot soll auch in Zukunft gesichert werden. Das Team vom Werkstatt für Bildung und Begegnung in Berlin e.V. wünscht sich und allen NutzerInnen, dass die Labude, trotz aller Sparzwänge in der Berliner Bildungslandschaft, den Kindern und Familien in Oberschöneweide auch in Zukunft erhalten bleibt.

Kinder- und Familienhaus Labude
Wilhelminenhofstr.19, 12459 Berlin

www.onlabu.de