Ver.di unterstützt uns. Danke!

Veranstaltungen zum internationalen Kindertag

31.05.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und das Bündnis „Jugend verschwindet“ machen mit Aktionen in Berlin auf die Misere in der Kinder- und Jugendarbeit aufmerksam. Trotz eindeutiger gesetzlicher Regelungen sind Jugendclubs schlecht ausgestattet, Freizeitangebote werden reduziert. Hochqualifizierte Fachkräfte werden unter Tariflohn bezahlt und können kaum ihren Lebensunterhalt bestreiten. Aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen herrscht eine hohe Personalfluktuation, die eine notwendige kontinuierliche, qualifizierte und nachhaltige Arbeit verhindern.

Folgende Einrichtungen weisen am Freitag, dem 01. Juni 2012 mit besonderen Aktionen und Angeboten auf die Misere in der Berliner Kinder- und Jugendarbeit hin:

Jugendfreizeiteinrichtung Königstadt, Saarbrücker Straße 23, 10405 Berlin: Mit fehlenden Versen und gekidnappten Kuchenstücken wird das Fehlen von Notwendigkeiten kreativ und ausdrucksstark dargestellt.

Gemeinsame Aktion* von „Power 21″, „Bürger für den Stephankiez in Mitte e.V.“, „Moabiter Kinderhof“, „Gangway“, „Jugendfreizeithaus Kubu“, „Karame“ ab 15:00 Uhr vor dem „KuBu“, Rathenower Straße 17, 10559 Berlin, das ab dem 1.Juli – zunächst für sechs Monate geschlossen werden soll und dann in ein Familienzentrum umgewandelt wird.

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Oktopus, Parkstraße 12/14, 13127 Berlin: In Buchholz findet im Rahmen des „Open Air for Open Minds“ sowie des Stadtteilfestes „Buchholzer Festtage“ ein Aktionswochenende statt, es wird Spiel- und Informationsaktionen geben.

Outreach – mobile Jugendarbeit Reinickendorf Ost: Im Rahmen des „Lettefestes“ wird eine Modenschau ohne Kleider – dafür mit Kartons, auf denen die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder- und Jugendlichen zu lesen sind, stattfinden.

Pressevertreter/innen sind herzlich zu diesen Aktionen eingeladen.

Für inhaltliche Rückfragen:
Anna-Caroline Sprenger – ver.di-Gewerkschaftssekretärin, Fachbereich Gemeinden – Projekt Kitas, (Tel.: 030 / 8866-5374, mobil: 0175-573 88 63)

Herausgeber:

Pressestelle des Landesbezirks Berlin-Brandenburg
der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
Andreas Splanemann – Pressesprecher
(Tel: 030/ 8866 – 4111)

Die Presseerklärung ist einsehbar auf der ver.di-Homepage.